»Eine Welt, in der es sich nicht zu leben lohnt,
lohnt sich auch nicht auszustellen.«

Galerie Forum Lindenthal (Dr. Hans Thomas), Köln

Galerie Forum Lindenthal

Über uns

Im zeitgenössischen Kunstbetrieb ist mit programmatischen Grundsatzerklärungen Vorsicht geboten. Zwischen ideologischer Verbohrtheit und postmoderner Überzeugungslosigkeit bleibt wenig Platz. Wortreich schönreden läßt sich auch der bloße Wandel, die gerade herrschende Mode, selbst blanker Kommerz. Ein bescheidenes Bekenntnis: Eine Welt, in der es sich nicht zu leben lohnt, lohnt sich auch nicht auszustellen.

Die Begeisterung für meditative Monochromie feit nicht davor, an einem expressiven Farbfest Gefallen zu finden. Die Festlegung aufs Abstrakte feit nicht davor, einen Maler zu schätzen, der an der Figuration festhält, abstrahierend an ihr anknüpft oder zu ihr zurückkehrt. Die Galerie schätzt beides und möchte die Spannung zwischen dem einen und dem anderen vermitteln. 

Die Galerie hält viel von – zumal jüngeren – Künstlern mit Eigenheiten, die aber ihr Handwerk gelernt haben. Malerische Qualität ist jedenfalls Programm.

Apropos: Die humoristisch-persiflierende Präsentation der Galerie im Freundeskreis will ich den elektronischen Besuchern nicht vorenthalten (Dr. Hans Thomas)

Zum Ansehen des Fimbeitrags (110 MB) klicken Sie auf das Bild links.

Adresse

Galerie Forum Lindenthal (Dr. Hans Thomas)
Friedrich-Schmidt-Str. 20a
50935 Köln (Cologne) Germany

Tel. +49 / 2 21 / 40 10 92
Fax +49 / 2 21 / 4 06 05 88
E-Mail: h.thomas@galerie-lindenthal.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr 10-13 und 15-17
Sa 10-12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Die Galerie Forum Lindenthal erreichen Sie mit den Straßenbahnlinien 1,
7 und 13 bis "Aachener Str./Gürtel".
Anfahrt (Google Map)